Aktion gültig bis 30.09.2018: 60 Euro Startrabatt
Zum Angebot

Forschung & Entwicklung

Forschen, um Wissen zu erlangen, das ist unser Bestreben. Wir suchen methodisch nach neuen Erkenntnissen, dokumentieren diese in Veröffentlichungen und wissenschaftlichen Arbeiten, lehren Mitarbeiter und Auszubildende und entwickeln unsere Krafttrainingsmaschinen «Made by Kieser Training». Mit all dem versprechen wir unseren Kunden zwei wichtige Ziele: wir produzieren Muskelmasse oder verhindern deren Abbau.

Werner Kiesers Wissenshunger

Schon immer wissenshungrig, führte Werner Kieser jahrzehntelang eine Liste von Fragen über Krafttraining, die bis dahin nicht beantwortet werden konnten. Schließlich entschloss er sich Mitte der 90er Jahre, einen Wissenschaftsrat aus Wissenschaftlern der Orthopädie, Trainingswissenschaft, Kardiologie und Geriatrie zu etablieren. Als dieser Rat zusammenkam, kristallisierte sich bald heraus: Alle trieben dieselben Fragen. Einige wurden beantwortet, andere blieben weiterhin offen. Schnell erkannte man, Kieser Training hatte einen entscheidenden Vorteil gegenüber jeder Universität: «Mehr als zweihunderttausend Leute, die alle dasselbe an denselben Geräten machen!» So sagte Vert Mooney, damals Professor für Orthopädie an der Universität von San Diego: «Stelle ein paar gute Wissenschaftler ein und führe deine eigene Forschungsabteilung.“ Werner Kieser befolgte seinen Rat. Seit 2002 führt Kieser Training eine eigene Forschungsabteilung.

Mit Muskeln gesund sein

Wissen und Gewissheit gehen Hand in Hand, was bedeutet, dass man an dem, was man zu wissen meint, festhält. Zumindest solange, bis jemand daherkommt und Zweifel an der Gewissheit säht. Wir übernehmen die Rolle als Zweifler und fragen: Wie bleibt ein Mensch gesund, mobil und leistungsfähig? Die Wissenschaft hat darauf eine Antwort gefunden. Die Muskelmasse, die einem Menschen zur Verfügung steht, dient als Indikator für Gesundheit. Kieser Training verspricht, Muskelmasse möglichst effizient aufzubauen oder deren Abbau zu verhindern. Die daraus entstehenden positiven Wirkungen sind mannigfaltig.

"In einem wirtschaftlichen Unternehmen besteht der einzige Zweck der Forschung darin, den Nutzen für die Kunden zu maximieren."

Werner Kieser, Gründer

Die richtige Maschine für den Muskel

Muskeln produzieren Kraft und sind damit in der Lage, bestimmte Funktionen zu erfüllen. Jede Maschine von Kieser Training ist so konzipiert, um diesen Funktionen gerecht zu werden und einen über den Bewegungsverlauf sich veränderndem Widerstand zu erzeugen. Kieser Training kooperiert mit Wissenschaftlern, Hochschulen und anderen Organisationen. Gedankenaustausch und Wissenstransfer ist der Wegbereiter, um effiziente und effektive Maschinen zu konstruieren. Kieser Training liefert hierzu alles aus einer Hand.

Maschinenentwicklung als Teil der Forschungsarbeit

Der Qualitätsanspruch bei Kieser Training ist hoch. Um unseren Kunden wissenschaftlich fundierte Maschinen anbieten zu können, arbeiten Wissenschaftler und Maschineningenieure eng zusammen. Jede Woche kommt eine Arbeitsgruppe aus verschiedenen Fachbereichen zusammen, um Ideen sowie aktuelle und künftige Projekte zu diskutieren. Das Team betrachtet den Prozess von der Idee bis zum Endprodukt aus unterschiedlichen Perspektiven. Die Wissenschaftler achten insbesondere auf anatomisch korrekte Bewegungsabläufe. Die Qualität und Sicherheit steht bei allen Sitzungen im Mittelpunkt.

«Im letzten Jahrzehnt hat sich die Forschung drastisch verändert. Das liegt einerseits an der Weiterentwicklung der Methoden, andererseits am rasanten technischen Fortschritt.»
Marc Breitinger, Chief Technology Officer von Kieser Training.

Forschungsarbeit – das Resultat

In Zusammenarbeit mit der Universität Duisburg konnte in einem Promotionsverfahren ein hochspezialisiertes Gerät für die Fußpronation und -supination entwickelt werden. Diese Maschine ermöglicht erstmalig das gezielte Training der Muskeln des Sprunggelenks und steht Kieser Training-Kunden exklusiv zur Verfügung.       

Mit der Maschine zur Kräftigung des Beckenbodens hat Kieser Training 2012 einen technologisch neuen Schritt unternommen. Computergestützt und visualisiert auf einem Monitor kann die Maschine, gegenüber herkömmlichen Beckenbodenübungen, auf der Trainingsfläche benutzt werden. Das Beckenbodentraining an dieser Maschine ist einfach und wirkungsvoll.

2009 führt Kieser Training eine durch externe Experten begleitete Studie zur Wirksamkeit von präventivem und therapeutischen Krafttraining durch. 500 Probanden beteiligten sich an der Studie und trainierten ein halbes Jahr unter wissenschaftlicher Aufsicht.

Kieser Training wirkt. Durch das Krafttraining reduzierten die Probanden Schmerzen, steigerten ihre Kraft, verbesserten ihr Körperbild und berichteten davon, leistungsfähiger zu sein sowie eine bessere Lebensqualität zu besitzen.